Hervorragende Buchrezension

You are currently viewing Hervorragende Buchrezension

Mundelsheimer Bildband in den Ludwigsburger Geschichtsblättern thematisiert

In den der Ausgabe 74/2020 der „Ludwigsburger Geschichtsblätter des Historischen Vereins für Stadt und Kreis Ludwigsburg e.V“ ist diese von Wolfram Berner verfasste und ausgesprochen positive Rezension unseres Bildbandes erschienen:

Am 21. Februar 2020 konnte der Geschichtsverein Mundelsheim e.V. in der örtlichen Turnhalle mit einem kleinen Festakt das 20-jährige Bestehen begehen. Anlässlich dieses Vereinsjubiläums stellte man an diesem Abend den vorliegenden Bildband der Öffentlichkeit vor.
Im Jubiläumsbildband wird dem Leser in insgesamt neun Kapiteln anhand der teils ganzseitig gedruckten Farb- und Schwarzweißabbildungen quasi ein historischer Ortsrundgang präsentiert. Nach einem kurzen Vorwort des Bürgermeisters Boris Seitz und der Vorsitzenden des Geschichtsvereins Mundelsheim, Anna Fink, wird das erste Kapitel »Geschichte und Luftbilder« mit ausgewählten Fotografen römischer Fundstücke aus Mundelsheim eröffnet. Neben der vermutlich ältesten Ortsansicht von Andreas Kieser aus dem Jahr 1684 besticht das älteste Luftbild aus dem Jahr 1927 mit seiner herausragend guten Qualität. Weitere Luftbilder zwischen 1944 und 1971 dokumentieren das Wachstum und den Wandel der Gemeinde und ihrer Baugrenzen im jeweiligen Jahrzehnt. Ein aktuelles Luftbild aus dem letzten Jahr mit der bekannten Neckarschleife rundet dieses Kapitel gekonnt ab. Die »Ortsansichten« im zweiten Kapitel geben detailreich die besondere Lage Mundelsheims am Neckar unterhalb steiler Rebhänge wieder. Auch auf den Einzelansichten wird die Veränderung des Landschaftsbildes deutlich erkennbar. Das folgende Kapitel »Gang durch das ›alte‹ Mundelsheim« lässt den Betrachter nun endgültig in das Dorfgeschehen vieler Jahrzehnte eintauchen. Alte Ansichten der Gasthäuser und Geschäfte entlang der Hauptstraßen vermitteln einen Eindruck der letzten 100 Jahre in diesem Weinbauort. Gegliedert nach einzelnen Straßen und Plätzen informieren kurzweilige Bildunterschriften interessante Hintergründe zu den jeweiligen Motiven. Markante Gebäude und Örtlichkeiten wie das Großbottwarer Tor, das Rathaus, die Gemeindekelter oder der Schreyerhof nebst Fährbetrieb laden zum mehrmaligen vergleichenden Betrachten der eingefangenen Szenerien ein. Mit Darstellungen der Kirchen, Schulen und Kindergärten befasst sich ein eigenes Kapitel, ohne dabei wiederholend oder motivisch unpassend zu wirken. Viele Mundelsheimer werden sich in den Gruppenbildern dieser Institutions-Trias hier wiederfinden.Dass dem Neckar, dessen Kanalisierung sowie den Mühlen und dem Freibad ein eigenes Kapitel gewidmet wird, zeugt von der großen Bedeutung des ortsbildbestimmenden Gewässers. Eisgang und Hochwasser repräsentieren die wilde und teilweise lebensbedrohende Seite des Neckars. Badeszenen im Fluss und im Freibad künden dagegen von den schönen Seiten im Nass. Neben der Nutzung der Wasserkraft in der Neckarmühle für die Elektrizitätsgewinnung war die Umgestaltung des Neckars zur Bundeswasserstraße in den 1950er-Jahren die markanteste Landschaftsumgestaltung in unmittelbarer Nähe der Wohnbebauung. Ein großes Kapitel spiegelt den Weinbau und die Landwirtschaft im Wandel der Jahrzehnte wider. Die harte Arbeit in den bekannten Steillagen »Käsberg« und »Mühlbächer «, die Erleichterungen durch die Rebflurneuordnung und Maschinisierung sieht man den abgebildeten generationenübergreifenden Mundelsheimer Weinbauerfamilien förmlich an. Feldarbeit und Erntedank dürfen dabei natürlich nicht fehlen. Dorf- und Vereinsfeste sowie Traditionen werden anhand vieler facettenreicher Darstellungen von Vereinsjubiläen und Ortsfesten dargestellt. Eine schöne Bereicherung für diesen Bildband sind die Eindrücke aus der Partnerschaft mit der französischen Gemeinde La Motte-Servolex in Savoyen. Seit 1974 pflegt man äußerst feierfreudig die deutsch-französische Partnerschaft hier wie dort. Man merkt den Bildern die Gastfreundschaft beider Orte regelrecht an. Den Abschluss dieser sehr gelungenen gedruckten Bilderschau bildet der Rückblick auf 20 Jahre Geschichtsverein Mundelsheim. Freunden historischer Bildbände sei daher dieses Buch ebenso wie den Sozialund Heimatgeschichtsinteressierten empfohlen, verbunden mit dem Wunsch, dass der Geschichtsverein Mundelsheim noch mindestens weitere 20 Jahre in Mundelsheim am Neckar aktiv sein kann.